Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.02.2010, 13:21   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Daltons Masse oder Kugelmodell

Zitat:
Seine bedeutendste Veröffentlichung dürfte sein 1808 veröffentlichtes Buch „A New System Of Chemical Philosophy“ sein. Darin legte er seine AtomhypotheseBKL dar, die das Atom als kleinste Einheit der Materie definiert. Er stellte darin die Hypothese auf, dass es so viele Atome wie Elemente gibt und diese sich voneinander unterschieden: „Elemente bestehen aus für das jeweilige Element charakteristischen, in sich gleichen und unteilbaren Teilchen, den Atomen“. Dalton stellte fest (und das war der markanteste Unterschied zum demokritschen Atommodell), dass die Atome sich durch ihre Masse unterscheiden. Nach Dalton können Atome miteinander vereinigt (= Synthese) oder vereinigte Atome wieder voneinander getrennt (= Analyse) werden. Durch seine Überlegungen konnte das Gesetz der konstanten Proportionen (Proust, 1794), sein Gesetz der multiplen Proportionen und das Gesetz der äquivalenten Proportionen (Richter, 1791) erklärt werden. Die Atommasseneinheit „Unit“ wurde daher früher auch als Dalton bezeichnet. Ein Dalton entspricht in etwa der Masse eines Wasserstoffatoms (1,66 · 10-27 kg) und ist gleich der atomaren Masseneinheit u.

John Dalton stellte das erste Atommodell auf, das sich in vier Kernaussagen zusammenfassen lässt:
  1. Jedes Element besteht aus kleinsten, nicht weiter teilbaren Teilchen, den Atomen.
  2. Alle Atome eines Elements haben die gleiche Größe und die gleiche Masse. Die Atome unterschiedlicher Elemente unterscheiden sich in ihrer Masse.
  3. Atome sind unzerstörbar. Sie können durch chemische Vorgänge weder vernichtet noch erzeugt werden.
  4. Bei chemischen Reaktionen werden die Atome der Ausgangsstoffe neu angeordnet und in bestimmten Anzahlverhältnissen miteinander verknüpft.
aus http://de.wikipedia.org/wiki/Dalton-Modell#Zur_Atomtheorie
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige