Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.02.2010, 21:40   #2   Druckbare Version zeigen
apotheker Männlich
Mitglied
Beiträge: 65
AW: FeSO4 Thiocyanat

1. Lösung: Beim ersten bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher. Ich kenne diese Rotfärbung nur mit Fe(III) und da entsteht dann Fe(SCN)3. Eventuell ist da in der Lösung schon etwas Fe(II) zu Fe(III) oxidiert -> Fe(SCN)3. Edit: Ich vermute hier einfach mal, dass du hier beobachten solltest, dass nichts passiert.

2. Lösung: Ich würde vermuten dass das Bromwasser das Fe(II) zu Fe(III) oxidiert hat, welches mit Thiocyanat zu Fe(SCN)3 reagiert, welches charakteristisch blutrot ist (Stierblutprobe). Aus Br2 wird dabei Bromid.

3. Lösung: Permanganat hinzugegeben und das Zeug wird sofort orange? Kam die Entfärbung sofort oder erst nach etwas Warten? Permanganat wird in schwefelsaurer Lösung von einigen Reduktionsmitteln entfärbt. Mir wäre aber neu, dass Eisen dazu in der Lage ist. Vielleicht übersehe ich auch irgendeine Anionenreaktion...

Geändert von apotheker (11.02.2010 um 21:46 Uhr)
apotheker ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige