Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.02.2010, 20:56   #8   Druckbare Version zeigen
fraggle Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.128
Achtung AW: Alkydharzlacke - speziell von Dulux...

ohne jetzt alles zu quoten...


90% der argumente stammen aus einer zeit, in der wasserlacke als schlecht verpöhnt waren. nach weit über 30 jahren einsatz in nahezu jedem bereich muss ich auch als Gegner neidlos anerkennen, dass wasserlacke durchaus ebenbürtig, wenn nicht sogar besser entwickelt sind als das lösemittelhaltige pendant. Auch für den Do-It-Yourselfer.

Was Fasern aufstellen und dadurch bedingtes köpfen angeht, trifft dieses aber auch auf relativ viele lösemittelhaltige systeme wie zB. Cn-Kombis zu.

alkyde halte ich durch jede art vergibung für eine schlechte wahl. ein vernünftiger Acryl oder wässriger alkyd im DIY-Bereich erreicht schon im Ansatz bessere werte.

das mit der eindringtiefe.... ich kann dir Lacksysteme zeigen, die eine 3x so hohe eindringtiefe haben wie ihre nichtwässrigen kollegen.


AK's sind in der herstellung wesentlich günstiger als vergleichbare wässrige systeme.

die 5-7 jahre halt ich zwar für möglich, aber JEDER Lackbetrieb schreibt in seinen Anwendungsprofil, dass nach 2-3 Jahren lackiert werden muss.
__________________
wer bin ich? Und wenn ja, wieviele?

Gib einem Mann Feuer, und er hat es warm für einen Abend. Zünde ihn an, und er hat es warm für den Rest seines Lebens
fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige