Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.02.2010, 17:07   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Alkydharzlacke - speziell von Dulux...

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Lösungsmittel müssten im Sicherheitsdatenblatt deklariert sein...

Gruß,
Franz
...ja, nur steht da schlicht 'Naphtha mit Wasserstoff behandelte schwere.' - ein Streifzug durch die Raffinerie zwischen 'Kolonnenboden 56 und Donnerstag', oder wie?

Schlägt man nach kommt man nicht weit, sondern nur z.B. zu: http://de.wikipedia.org/wiki/Solvent_Naphtha

Der 'Grinsekopf' findet sich aber nicht auf der Dose - weil das Zeug nicht da drin ist oder nur in Spuren oder wie?

Es gibt doch bestimmt Grundrezepturen für '0815-Kunstharzlacke' wo man dann wenigstens erfährt, dass z.B. ca. 30% LM, 10% Pigmente und 60% Füllstoffe darin sind - vielleicht hätte jemand einen dahingehenden Literaturtipp?

Die Sicherheitsdatenblätter klingen für mich eher schwammig formuliert ohne persönliche Einschätzungen oder Relationen zu erlauben...
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige