Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.02.2010, 18:55   #2   Druckbare Version zeigen
goali01 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Berechnung des osmotischen Drucks

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Trotzdem die dumme Frage: Warum ist die Umrechnung von 0,5 molar zu 500 mol/m^3 erforderlich? Gibt es dafür eine Regel?

Sorry, für die warscheinlich dumme Frage...
goali01 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige