Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.02.2010, 18:13   #1   Druckbare Version zeigen
Staubkoernchen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Bleirohre mit Kupferrohren verlöten...

Hallöchen^^
Ich habe im Internet bereits einen Text dazu gefunden und schreibe jetzt mal, wie ich es verstanden habe:
Vom Bleirohr gehen Bleiionen in Lösung, also ins Wasser über, die Elektronen, die dabei entstehen, gehen entweder durch die Ionen des Wassers? oder durch die direkte Berührung auf das Kupfer über. Dieses reagiert dann mit dem Sauerstoff zu Kupferoxid, welches dann durch CO2 zu Kupfercarbonat reagiert (grüne Schicht). Die Lötstelle, oder das Blei? wird dabei zersetzt.
Was passiert eigentlich mit den Bleiionen-flißen sie fröhlich durch die Leitungen und vergiften uns? Warum löst sich nur die Lötstelle und nicht das Blei auf, und ist das so richtig?
Danke im Vorraus^^
Staubkoernchen ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige