Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.02.2010, 00:46   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.883
AW: Hybridisierungszustand

da geht einiges durcheinander...


(a) das was du die ganze zeit bringst ist die elekronenkonfiguration am chlor-atom in der oxidationsstufe null (resp. des phosphor-atoms in der oxidationsstufe null)

du hast aber verbindungen in denen chlor (resp.phosphor) in hoeheren oxidatinsstufen vorliegt, mithin weniger elektronen hat

wenn du die "loesungen" deines LSP anguckst dann stimmen da zumindest insoweit die elektronenanzahlen am zentralatom, insoweit ist das also "richtiger"

(b) was du / das LSP zeigt ist nicht die hybridisierung i.v.m. besetzung am zentralatom der verbindung, sondern lediglich der hypothetische zustand des zentralatoms wenn die verbindungen ionisch aufgebaut waeren, was sie nicht sind

(c) das LSP versucht "irgendwie" d-orbitale mit zu benutzen (d.h. ggf. damit dann hybrid-orbitale machen), da man frueher bestimmte geometrien / ggf. "doppelbindungen" fuer elemente der 3. periode (oder hoeher) so erklaeren wollte.

nach heutigen erkenntnissen ist das falsch, da die d-orbitale energetisch zu hoch liegen: chlor und phosphor machen keine doppelbindungen (fuer ClF3 ist das eh obsolet), formulierungen unter zuhilfenahme von d-orbitalen sind mithin nicht mehr zeitgemaess.


gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige