Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.02.2010, 19:13   #17   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.876
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
Nach meinen Unterlagen reagiert ('verbrennt') Natrium zu Na2O2 - die Bedingungen für die Herstellung von Na2O sind im HoWi beschrieben.
Natriumperoxid mag das primaerprodukt der umsetzung von natrium mit elementarem sauerstoff sein (wir betrachten hier eine voellig andere reaktion bei der wir nicht von einem sauerstoff-molekuel her kommen sondern schon O2- rumliegen haben), ist jedoch thermisch instabil und zerfaellt oberhalb von 460°C (andere quellen etwas hoeher) : Na2O2 --> Na2O + 1/2 O2

insofern....


Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
wo Du alle Nase lang die Bedingungen zurechtrückst?
die originalfrage betraf die umsetzung von natrium mit Cr2O3. da darf ich doch wohl die tur hinterm schutzgas zumachen und dafuer sorgen das die komponenten nicht verdampfen , FALLS es tatsaechlich so heiss werden sollte wie in der aluminothermischen darstellung nach goldschmidt (die mit 851 kJ pro mol formelumsatz dann doch deutlich mehr freisatz hat)

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
ich denke, da geh' ich nicht drauf ein.
es sind die bedingungen beim goldschmidt, als hinweis fuer franz.... einfach nur wg. der ggf. benoetigten zuendtemperatur (vornahmlich ja wohl erforderlich um das Cr2O3 initial zu knacken) ...was gibts da zu maekeln?


gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige