Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.02.2010, 21:59   #8   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.876
AW: Reaktionsgleichungen

Zitat:
Zitat von Socke_Kann_Kein_Chemie Beitrag anzeigen
Wie muss man das zweite H2SO4 ändern? :O
Wenn davon ein Proton weggeht, dann muss eigentlich
HSO4 sein oder?
schonmal ein guter erster gedanke, allerdings noch sehr ausbaufaehig bis es "richtig" ist


in der chemie spielt die ladung der teilchen eine sehr wichtige rolle, und die einfach zu unterschlagen gilt als schwerer fauxpas

ein proton - damit haste richtig gelegen - ist ein positiv geladenes wasserstoff-atom, H+
wenn sowas nun aus H2SO4 "verschwindet", hinterbleibt eben ein proton-verarmtes teilchen, dem dadurch formal sowohl ein wasserstoff-atom wie auch dessen positive ladung abhanden gekommen ist.
da "verlieren" einer positiven ladung ist in der chemie gleichbedeutend mit dem "auftreten" einer negativen rest-ladung, daher:

erster schritt:
H2SO4 -->HSO4- + H+

nun ist auch HSO4- in wasser noch immer eine recht ansehnliche saeure, und wird auch sein zweites proton abgeben. somit:

zweiter schritt:
HSO4--->SO42- + H+

schritte eins + zwei kombiniert:
H2SO4 --> SO42- + 2 H+

last not least: einsame H+ in wasser sind sehr anlehnungsbedurftig. man formuliert das meist vereinfacht so:
H+ + H2O --> H3O+

wenn du das nun noch in deine gleichung einpflest kommt also raus:

H2SO4+ 2 H2O --> SO42- + 2 H3O+

gruss

ingo
magician4 ist gerade online   Mit Zitat antworten
 


Anzeige