Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.01.2010, 18:47   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: essigsäure und natriumacetat-zugabe (qualitativ)

Zitat:
Zitat von Wahido Beitrag anzeigen
ich verändere ja die produktseite, richtig?
Indem du Natriumacetat hinzufügst, welches in Acetat- (und Natrium-) ionen dissoziiert, erhöhst du die Produktkonzentration. Das Gleichgewicht reagiert darauf mit einer Verlagerung auf die Eduktseite, d.h. dass ein Teil der nun "überschüssigen" Acetationen wieder mit H+ zu undissoziierter Essigsäure reagieren.
Zitat:
meine frage: ist nun essigsäure auf der eduktseite bemüht nicht mehr so sehr in lösung zu gehen, um das gleichgewicht zu halten? wenn ja, wie stellt das die säure an?
Das hat nichts mit lösen zu tun. Sowohl Essigsäure, wie auch ihre Dissoziationsprodukte liegen in wässriger Lösung vor. Daran ändert die Verschiebung des GG nichts.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige