Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.01.2010, 12:25   #3   Druckbare Version zeigen
quattro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Refarat Wasserelektrolyse

Hallo,

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberspannung_(Elektrochemie)
http://de.wikipedia.org/wiki/Zersetzungsspannung
http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelschicht
http://de.wikipedia.org/wiki/Feldsprungmethode
http://de.wikipedia.org/wiki/Debye-H%C3%BCckel-Theorie

Überspannung müsste klar sein. Darunter bildet sich die Doppelschicht aus, das elektrische Feld ist nicht stark genug um die Ionen zu bewegen.

Das mit der Aufgesattelten Spannung ist auch nicht so wichtig, hab nur mal was davon gelesen und wollt fragen ob sowas schon angewendet wird, führt aber bei mir jetzt schon zu weit. (Debye Hückel Onsager Theorie und Feldsprungmethode) Hab mir so gedacht, dass wenn die Ionen nicht von der Elektrode wegkommen, dass man denen mit der Aufgesattelten Spannung einen Stoß in Richtung der anderen Elektrode mitgibt (wenn ich das mal so salopp formulieren darf) die Dauer müsste aufgrund der hohen Beweglichlkeit von Wasserstoff und Sauerstoff Ionen relativ kurz sein(Relaxionstheorie, Feldsprungmethode) Hab aber wie gesagt keine Ahnung ob sowas stimmen kann. Und so wichtig ist dies auch nicht.


Die ersten drei fragen sind mir wichtiger
quattro ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige