Anzeige


Thema: "Kalte" gase?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.01.2010, 10:23   #6   Druckbare Version zeigen
Tailz81 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: "Kalte" gase?

linde-verfahren ..das hab ich in der berufsschuele angeschnitten bekommen ...da gehts ja jedoch ums umsetzen von gasen in flüssigformen ...meinte das eventuelle gase bei unter spannung setzen evtl verflüssigen und dadurch an temperatur verlieren (waage ausgedrückt)

Bitti Kann ich mir nicht vorstellen, selbst wenn du strom durch einen sehr guten Leiter (Supraleiter ausgenommen) "jagst" so hat dieser doch immer einen gewissen Wiederstand. Durch den Wiederstand wirst du auch immer elektrische Energie in thermische umwandeln.

Zwischen 0 und 50 Kelvin? Klingt nach supraleiter. Die werden (wenn ich nicht irre) normalerweise mit flüssigem Helium bzw die Hochtemperatursupraleiter mit flüssigem Stickstoff gekühlt.

joa fast das was ich möchte ;-) .....worauf ich raus möchte is eigentlich denkbar einfach ...ein gefäss mit (vielleicht nicht existenten) gas füllen und darin einen supraleiter bewegen
__________________
ich bin nicht dumm ....nur weiss ich zuwenig :D

Geändert von Tailz81 (27.01.2010 um 10:32 Uhr)
Tailz81 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige