Anzeige


Thema: Chemie-Toner
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.01.2010, 15:43   #8   Druckbare Version zeigen
vayacontioz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Chemie-Toner

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Komisch. Die Farbschichtdicke halbiert sich also, was ja bei gleichbleibender Druckfläche einer Halbierung des Volumens gleich kommt, also 50% Ersparnis. Dann wird 30-40% ergiebiger angegeben. Wo bleiben die 10-20% Differenz?
Wird dann wohl als Feinstaub in die Luft abgegeben.
Hier wird aber von der Farbschicht"DICHTE" gesprochen und nicht der Farbschicht"DICKE"
generell suche ich einfach jemanden der vielleicht schonmal an einem solchen Prozess gearbeitet hat.
vayacontioz ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige