Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.01.2010, 11:19   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Amonium- und Eisenthiocyanat

Zitat:
Zitat von Bitti Beitrag anzeigen
wenn das zeug löslich ist sollte es doch aber auch ähnlich aussehen oder?
{K=\frac{[Fe(SCN)_3]}{[Fe^{3+}][SCN^-]^3}}

Wenn ich hier die Konzentration an Thiocyanat erhöhe, fällt die Wirkung auch stärker aus, als wenn ich die Fe3+-Konzentration erhöhe. (In bezug auf die zusätzlich gebildete Stoffmenge Thiocyanat)

Oder irre ich schon wieder?
Nein, das ist richtig.
Zitat:
Ich hab grad nochmal in meinem alten Chemie-Hefter nachgeschaut:
{Fe^{3+} + 3 SCN^-\rightleftharpoons Fe(SCN)_3\downarrow}
Stand da :/ (ich bin mir absolut sicher, dass das so auch an der Tafel stand, weil ich die Reaktionsgleichungen und Definitionen immer penibel genau übernehme von der Tafel)
Schlussfolgerung meinerseits: Ich kann meinen Lehrern doch nicht so sehr trauen in der Beziehung
Es fällt definitiv kein Fe(SCN)3 aus, sondern es bilden sich Komplexe der allg. Formel [Fe(SCN)x(H2O)6-x]3-x, die allesamt löslich sind. Der dominierende davon ist [FeSCN(H2O)5]2+.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige