Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.01.2010, 23:01   #10   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Orbitalmodell bei Schwefelsäure

Zitat:
Schwefel hat da 8 Elektronen,
ja, naemlich in seinen bindungen zu den sauerstoffen lokalisiert


Zitat:
und da es zweifach positiv geladen ist fehlen ist es 2 von dem "Idealzustand" weg, also den 10 Elektronen...
NEEEEIN! doppelt nein!
- die ladung die der schwefel tragt hat mit den elektronen die um ihn herumschwirren insoweit erstmal exakt NULL zu tun, da wird nix nochmal zugezaehlt oder abgezogen oder sowas: schwefel mit acht e hast du in diversen oxidationsstufen und geschmacksrichtungen. die ladungen sind rein formaler natur (denn wenn man die formalladung des zentralatoms ermitteln will zaehlen die in bindungen drinsteckenden elektronen halt nur zur haelfte)

und es sind NICHT zehn elektronen zum gluecklichsein, sondern acht --> oktettregel

die acht elektronen in vier elektronenpaaren sind sowohl die acht zum schwefel-oktett, wie auch gleichzeitig die vier bindungen zu den viersauerstoffen, alles ist schoen. das ist ne doppelfunktion!

schwefel IST gluecklich, und die andern sinds auch

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige