Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.01.2010, 16:56   #10   Druckbare Version zeigen
DocKarsten Männlich
Mitglied
Beiträge: 47
AW: Salz im Wasser ,basisch

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
welches calciumcarbonat? im kochsalz ist kein calciumcarbonat!
Speisesalz ist kein reines, 100%iges Kochsalz, sondern enthält Zusätze, wie z.B. Trennmittel, die die Rieselfähigkeit verbessern sollen - zum Einsatz kommen Calciumcarbonat (Voila!), Magnesiumcarbonat, Aluminiumoxid, Silikate oder Ferrocyanide.
Zitat:
Wiki: In der Lebensmittelindustrie werden die Cyanido-Komplexe Natriumferrocyanid (E 535, Natriumhexacyanidoferrat(II)), Kaliumferrocyanid (E 536, Kaliumhexacyanidoferrat(II)) und Calciumferrocyanid (E 538, Calciumhexacyanidoferrat(II)) als Lebensmittelzusatzstoff verwendet. Diese Salze sind in geringen Mengen als künstliche Rieselhilfe, Trennmittel und Stabilisator für Kochsalz und Kochsalzersatz zugelassen.
.
Dazu kommen dann noch Natrium- oder Kaliumiodat (ca. 200 ppm) und Kaliumfluorid.
Meist bekommt man ja heutzutage fast nur noch sog. jodiertes und fluoriertes Speisesalz.
DocKarsten ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige