Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.01.2010, 15:48   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Fluorid-Dekomplexierung mit EDTA

Meiner Meinung nach ist das durch die kinetische Inertie der Al3+ Komplexe zu erklären. Wenn man aus Al3+(aq) den EDTA Komplex bilden will, muss man 10 min. lang kochen. Ähnlich wird es wohl so sein, wenn man den Fluoridkomplex haben will. Die Al3+ Komplexe sind wunderbar stabil, aber eben auch inert.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige