Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.01.2010, 17:26   #5   Druckbare Version zeigen
aquabahia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Poolwasser treatment

Hallo Tanja, danke für Deine Hinweise.
Ich suche trotzdem immer nich nach einer Chloralternative, bei dem hyperextremen Chlorverbrauch in unserem Land und habe weiter recherchiert.

Dabei bin ich auf eine ganz einfache Lösung gestoßen, die aber genau die wesentlichen Probleme hier lösen könnte und viel wirksamer ist als Chlor. In der übrigen Welt wohl schon häufig als wirksamer Chlorersatz eingesetzt mit deutlichen Vorteilen.
Es handelt sich um Chlordioxyd!
Ich habe mal die weiteren Vorteile, die hier im Land wirklich zu den Ko Kriterien gehören zusammengeschrieben:
  • verflüchtigt sich nicht, sondern desinfiziert dauerhaft Ihr Wasser und nicht die umgebende Luft. Deshalb sparen Sie eine Menge an Kosten für Desinfektionsmittel.
  • reduziert die Zugabe von Desinfektionsmittel auf einmal pro Woche, also keine tägliche Chlorung und Überwachung mehr nötig.
  • desinfiziert 25x intensiver als Chlor und spart damit Material und Kosten.
  • tötet auch Viren und Legionellen, gegen die Chlor überhaupt nicht wirksam ist.
  • verursacht keine Resistenzen bei Algen und ist somit effektiv gegen alle Arten von Algen.
  • bindet Eisen und Mangan, wodurch Sie endlich auch Brunnenwasser für Ihren Pool verwenden können und haben trotzdem kristallklares, reines Wasser.
  • wirkt vorbeugend gegen Algenbefall, reduziert den Verbrauch an Algiziden und damit auch Aufwand und Kosten.
  • beschert Ihnen absolut gesundes Wasser, ohne Hautreaktionen, laufende Nasen, brennende Augen, gebleichte Haaren und Badekleidung
  • sorgt dafür dass Ihr Poolwasser eine bessere Qualität hat und gesünder ist als Ihr Trinkwasser vom Wasserwerk.
  • verursacht keinerlei Umweltbelastung beim Drainen des Poolwassers und durch Verdunstung von Chlor.
  • ist ph-tolerant und behält seine desinfizierte Wirkung auch bei erhöhtem ph Wert, bei dem Chlor seine Wirkung total verliert. Also kein nachchloren z.B nach starkem Regen.
  • mimmt keinen Einfluss auf den ph Wert Ihres Wassers.
  • ist fehlertolerant und ruiniert nicht gleich Ihr Wasser, wenn sie die fällige Zugabe mal zeitlich verschieben müssen.
  • verhindert die Bildung von Trihalogenmethanen (THM), bzw. Chloroform.
  • sorgt für eine bessere Balance Ihres Wassers und deshalb länger für kristallklaren Badespass..
  • nimmt keinen Einfluss auf den Geruch und den Geschmack ihres Wassers.
  • verursacht keinen Chlorgeruch, da die Bildung von Chloraminen vermieden wird.
  • bleibt Desinfektionsaktiv (mehr freies, weniger gebundenes Chlor) weil es nicht mit Amonium, Pepton und Glucose reagiert.
Wenn ich mir das vor Augen führe, frage ich mich natürlich, wieso stellt die Welt nicht auf Chlordioxyd um?
Oder habe ich den "Haken" an der Sache übersehen? Schauen doch mal ein Paar Experten über meine Liste und ergänzen, streichen und/oder verbessern die Argumente.

Wenn die Argumente aber so bleiben, dann ist es das nach was ich Jahrelang, aber mit geringer Intesität gesucht habe.

Was mir jedoch auffällt ist, dass es hier in diesem rießigen Land nur eine Firma gibt, die dieses Produkt (es kann wohl zwischenzeitlich so hergestellt werden, dass es nicht explosiv und lagerfähig ist) vertreibt, ob sie es herstellen weiß ich nicht. Nur bewerben zur Wasseraufbereitung tun sie es nicht, sondern nur für die Zellulose- und Textilindustrie, für die Landwirtschaft, etc.
Ist die Chlormaffifa hier daran schuld, oder hat es wohl Gründe in dem Produkt?

Wer kann mich da weiter aufklären?

Danke schon mal und schöne Grüße, Geane
aquabahia ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige