Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.01.2010, 10:09   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: molare Schmelzentalphien (Energetik)

Zitat:
Zitat von Chemiker14 Beitrag anzeigen
Hallo, ich habe da mal eine Frage:
Wenn man die molare Schmelzentalphie von z.B. Eis berechnen möchte, gibt es dafür eine sehr lange Formel, die u.a. Kapazitäten des Kalorimeters usw. angibt. Wie gesagt, selbige Formel ist sehr lang, und deshalb meine Frage: gibt es auch eine Möglichkeit, molare Schmelzentalphien einfacher zu berechnen?
Man kann sie aus Standardwerten berechnen.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige