Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.01.2010, 13:40   #21   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Lösungsvorgänge immer endotherm ?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Aber mehr als Ihren damaligen Lösungsversuch würde mich die "Musterlösung" interessieren.
Es war ja ein Examen, d.h. eine Musterlösung habe ich auch nie zu Gesicht bekommen. Es drängt sich ja der Schluss auf, dass es, zumindest beim Li, keinen Unterschied macht, ob man die Valenzelektronen als delokalisiert (Metallbindung), oder als auf Anionen lokalisiert, betrachtet. Warum das so sein kann und warum Lithium in dieser Hinsicht besonders ist, weiss ich bis heute nicht.
Zitat:
Kann ich davon ausgehen, dass man den Abstand zwischen den als Punktladung angenommenen Ionen Li+ und Li- gleichgesetzt hat mit dem Abstand der Li - Atome im Gitter des festen Lithiums ?
Das weiss ich nicht mehr - ich müsste mal nach der Originalaufgabe "graben".
Ich glaube, es waren lediglich die Radien von Li+ und Li- angegeben, die man zur Berechnung der Gitterenergie ja braucht.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist gerade online   Mit Zitat antworten
 


Anzeige