Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.12.2009, 13:11   #1   Druckbare Version zeigen
JordanMiller  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
Kohlensäure in Erfrischungsgetränken

Hab an paar Fragen zu Thema Kohlensäure in Erfrischungsgetränken.

Bei dem als Zusatzstoff handelt es sich doch in Wirklichkeit garnicht um H2CO3 sondern um in Wasser gelöstes CO2-Gas aus welchen nur eine ganz kleiner Teil zu Kohlensäurereagiert.
CO2 + H2O -> H2CO3 => Bei dieser Reaktion liegt Gleichgewicht bei CO2 + H2O, oder? Aber Warum? Das bei der Reaktion entstandene Produkt ist sehr instabiel und zerfällt in sehr kurzer Zeit wieder in ein H+ Proton und Hydrogencarbonat HCO3-.
Ich habe immer gedacht das H2CO3 beim öffnen in CO2 und H2O zerfällt.

Wenn man jetzt allerdings die Kohlensäure aus dem Getränk durch rühren bzw. erwärmen austreibt, so wird doch nur das gelöst CO2 entfernt (Aber warum?) und nicht die beiden zerfallsprodukte H+ (=> + H2O -> H3O-)und HCO3-. Somit habe ich doch zum Bsp. bei entgaster Cola nur noch Phosphorsäure und HCO3- und das Proton. Kann das der Grund dafür sein entgaste Cola einen niedrigeren pH als Cola mit CO2-Gas hat? Ich habe da eine pH-Diff. von 0,05 gemessen. Sind meine Überlegungen richtig?
JordanMiller ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige