Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.12.2009, 15:09   #2   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Leuchtendes Nähgarn

So ganz ohne alles wird das nicht funktionieren. Irgendwie musst du ja deine Elektronen anregen, damit sie Licht emittieren wenn sie wieder in ihren Grundzustand zurückfallen.

Phosphoreszenz läuft ähnlich ab wie Fluoreszenz, nur deutlich langsamer, so dass es noch u.U. Stunden nachleuchten kann - NACHDEM man es mit z.B. UV-Strahlung angeregt hat.

Ich denke, das ist etwas was so in Deine Richtung geht. Allerdings funktioniert das nicht auf Knopfdruck (je nach dem, was du für einen Effekt haben möchtest). Allerdings kann ich dir keine Substanz sagen, die man auf das Garn auftragen kann.

Interessant wären Fäden aus Halbleitern, die wie eine Leuchtdiode funktionieren. Ob es sowas gibt, weiß ich allerdings nicht. Werd das mal googlen...
Sicher ist das auch zu teuer.
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige