Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.12.2009, 15:46   #1   Druckbare Version zeigen
CineX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 201
Graphitkorrosion HTR Kugeln

Hallo,

mal eine rein chemische Frage zum Thema "Graphit Korrosion". Ich bin über einen Artikel gestoßen welcher die Endlagerung von HTR Kugeln (also Brennelementen in Hochtemperaturrektoren) bechreibt (bzw. dessen Probleme).
Es wurde in dem Artikel ein experiment vorgestellt, in dem Graphit aus einem Brennelement entnommen wurde und über 2 Jahre in Wasser gelagert wurde. Dann wurde in dem abgeschlossenen Gefäß, in dem das Material über 2 Jahre bei 90°C lagerte, CO2 nachgewiesen. Begründet wurde es dadurch, dass der im Wasser gelöste Sauerstoff das Graphitmaterial oxidiert hat.
Jetzt mal ne reine Verständnissfrage: Ich dachte bisher, dass Graphit (oder Kohlenstoff allgemein) eines der chemisch inertesten Materialien ist. Warum reagiert es dann (unter Normalbedingungen) mit dem im wasser gelösten Sauerstoff? Kann Sauerstoff mit dem Wasser reagieren und dort oxidative Verbindungen bilden welche im anschluss den Graphit angreifen?

Über eine kurze Erklärung wäre ich sehr dankbar.
CineX ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige