Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.12.2009, 09:36   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: Lutrol und Flusssäure

Die unmitelbare Spülung der Haut kann damit erfolgen (wenn es denn verfügbar ist). Da es hier auf die Zeit ankommt, ist Wasser in der Regel schneller und in größeren Mengen verfügbar. Anschließend mit Ca-Gluconat spülen und weiter wie bm es beschrieben hat.

Bei allen HF-Verätzungen empfehle ich prophylaktisch zusätzlich die großzügige Unterspritzung (mindestens 2 cm mehr als der eigentliche Verätzungsherd) der betroffenen Hautareale (subcutan) mit Ca-Gluconatlösung 10%, wenn die Haut bereits stark geschädigt ist, i.m. Injektionen.

HF ist eine unangehme Chemikalie.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige