Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.12.2009, 21:39   #3   Druckbare Version zeigen
IngmarS Männlich
Mitglied
Beiträge: 8
AW: Valenzelektronen

Hallo,

ja, Sauerstoff hat 8 Protonen und somit sind 6 Valenzelektronen auf der L-Schale nach Bohr vorhanden. Jedes Atom versucht aber durch durch eine Bindung eine Edelgaskonfiguration zu erhalten. Sprich Sauerstoff braucht noch 2 Elektronen von einem anderen Element. Es ist "zweibindig".

Eines verstehe ich aber dennoch nicht...

Und zwar erfüllen die Edelgase doch alle die Oktettregel (8 Valenzelektronen). Bei Helium, Neon oder Argon passt das ja auch. Aber bei Xeneon z.B. gehts doch nicht mehr. Xenon hat ja 54 Elektronen, also sind die Schalen alle bis zur N-Schale aufgefüllt. In der N-Schale befinden sich somit 28 Valenzelektronen. Aber doch keine 8 mehr?? Hab ich hier ein Denkfehler oder gilt die o.g. Regel nur bis zur 3.Periode?

Vielen Dank.

Gruß,
Ingmar
IngmarS ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige