Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.12.2009, 18:37   #1   Druckbare Version zeigen
McMo  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 44
Elektronenabstoßungsmodell - Problem

Hallo zusammen,

wir behandeln gerade das Elektronenabstoßungsmodell. Im Großen und Ganzen habe ich Alles verstanden:

Freie Elektronenpaare benötigen mehr Platz als Bindungspaare, Mehrfachbindungen benötigen nur etwas mehr Platz als Einfachbindungen, der Raumbedarf eines Bindungspaares sinkt mit Steigender Elektronegativität des Substituenten, usw....

Doch bin ich auf etwas gestoßen, das mir Probleme bereitet:
Das Wassermolekül beispielsweise ist ja gewinkelt. Ich kann mir dies nicht erklären, schließlich könnte es auch linear angeordnet sein, oder? Dazu müssten sich theoretisch die freien Elektronenpaare nur gegenseitig anordnen. Leider tun sie dies nicht.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Danke im Vorraus.
McMo ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige