Anzeige


Thema: Methanol
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.12.2009, 18:13   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Methanol

Zitat:
Zitat von Firlefanz07 Beitrag anzeigen
"Warum ist es ungefährlich?"
Hm. Vielleicht sollte man erst einmal wissen, warum es gefährlich ist. Das körpereigene Enzym Alkoholdehydrogenase baut Alkohole in Aldeyde um, folglich aus Methanol Formaldehyd. Und Formaldehyd ist bekanntlich giftig. Da formaldeyd auch schon in geringen Mengen schäden anrichtet ist der Begriff "ungefährlich" sicherlich etwas deplaziert.
[...]
Nur wenn das Ethanol einen noch nicht umgebracht hat, muß man prüfen ob es das gebildete Formaldeyhd dennoch tut.

Im Falle von Methanol ist sie aber besonders dumm, denn hier beginnen gesundheitliche Schäden bereits bei gerinsten Dosen.
Dazu muss man sagen, dass die toxische Wirkung eigentlich weniger auf Formaldehyd zurückzuführen ist, da dieser im Körper extrem schnell zu Ameisensäure metabolisiert wird. Die Ameisensäure ist dabei die problematische Substanz, welche zu Azidose und auch zum Retina-Ödem führt, letzteres kann dann im Endeffekt zur Erblindung führen.

Wie ricinus schon richtig geschrieben hat, kann die Alkoholdehydrogenase besser Ethanol umsetzten als Methanol. Insofern ist die erstmal mit dem Ethanol beschäftigt und kann weniger Methanol umsetzen.

Zitat:
Zitat von Firlefanz07 Beitrag anzeigen
Im Falle von Methanol ist sie aber besonders dumm, denn hier beginnen gesundheitliche Schäden bereits bei gerinsten Dosen. Diese durch geringen Methanolgenuß bedingte Formaldeydvergiftung äußert sich in dem bekannten "Kater". Andere Aldeyhde bewirken zwar auch Ähnliches, treten hinter der Wirkung von Formaldeyhd deutlich zurück.
Naja, für den "Kater" werden doch eher die Abbauprodukte von Fuselalkoholen verantwortlich gemacht...

Gruß,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige