Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.12.2009, 01:15   #7   Druckbare Version zeigen
Firlefanz07  
Mitglied
Beiträge: 76
AW: Berechnung der molaren Reaktionsenergie Berichtigung

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Nur mal so am Rande : Die Standardbildungsenergien von O2 und N2 sind nicht etwa gleich Null. Wenn man also hier so zu sagen notgedrungen dies voraussetzt, dann sollte dies nicht davon abhalten, den Aufgabensteller darauf hinzuweisen, dass seine Angaben unvollständig sind.
Ja entweder sie sind 0 oder die Angaben unvollständig. Jetzt kommen wir mal zum Kern der Sache: Sind sie denn wirklich von 0 unterschiedlich? Hat ein Reinelement eine Standardbildungsentalpie? Ist das nicht ausreichend durch die Bildungsentalpien der anderen Stoffe abgebildet.

Ich glaube es ist vollständig, lasse mich aber gerne korrigieren.

Nach dem Satz von Hess ist der Entstehungsweg unabhängig. Bildungsentalpien lassen sich aber jeweils primär nur ausgehend von Reinelementen ausführen. Für Reinelemente selbst gibt es diese nicht. Da kein Reinelement aufgespalten wurde sehe ich jetzt das Problem nicht.

Daher bspw:
C + O2 -> CO2 dE = -393 KJ/mol
dabei:
dEbm(O2) = 0 KJ/mol
dEbm(C) = 0 KJ/mol
analog für Stickstoff
Firlefanz07 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige