Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.12.2009, 19:33   #4   Druckbare Version zeigen
Firlefanz07  
Mitglied
Beiträge: 76
AW: Gesetz von Bernoulli

Jemand mag wohl meine Ellipsen nicht, von daher:

Gar nicht. Der Flüssigkeitsstand sinkt entsprechend dem vergrößerten Volumen ab (wenn die Rohre nicht durchströmt werden, das hast Du vergessen zu erwähnen).

Du meinst sicherlich aber eine durchströmte Leitung. Wenn man annimmt, daß die Leitung konstant mit einem Volumen/Zeit durchströmt wird ist es folgerichtig, daß ein größerer Rohrquerschnitt eine geringere Strömungsgeschwindigkeit, als bei einem kleineren Rohrquerschnitt bedeutet.

Dabei ist das Verhältnis der Strömungsgeschwindigkeiten linear zum Querschnitt und quadratisch zum Durchmesser.

Der "Volumenstrom" (Volumen/Zeit) ist demnach überall konstant, die Strömungsgewschwindigkeit ist nicht konstant sondern verhält sich wie oben angegeben.

Wenn man genau sein will, dann wird es am Übergang sehr kompliziert, hier kommt es zu Verwirbelungen, bis hin zu Vakuumbildungen und einer dadurch ausgelösten Verminderung des "Volumenstroms".

"Ist der Volumenstrom nicht überall konstant?"
Das kommt darauf an. In einem vereinfachten Modell und ohne allzu großen Anspruch auf Genauigkeit ja. In der Realität oder einem komplizierteren Modell nein. Wobei die Inkonstanz von vielen Dingen abhängt, vor allem der Strömungsgeschwindigkeit und der Form des Übergangs.
Firlefanz07 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige