Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.12.2009, 23:23   #4   Druckbare Version zeigen
Botanicus Männlich
Mitglied
Beiträge: 617
AW: Einige Fragen zur Elektrochemie, bitte um schnelle Antwort

Zitat:
Zitat von Maxga Beitrag anzeigen
... bei einer galvanischen Zelle, lässt man doch für üblich die Metalle in ihre eigene Metallsalzlösung ragen, also z.B. Zn in ZnCl2.
Erstens ist es logisch, dass ich zunächst in beiden Halbzellen Metall und Ion habe. Dann kann nämlich prinzipiell die Reaktion auch in der anderen Richtung ablaufen (was man ja u.U. vor dem Versuch noch gar nicht weiß).

Vor allem aber berechnet man das Redoxpotential über die Nernstsche Gleichung bzw. (weil man keine Lust darauf hat) bedient sich der Standardwerte. Diese gelten aber nur für Standardbedingungen, also je 1 mol/l für alle gelösten, an der Reaktion beteiligten Stoffe. Also Cu in 1 M Cu2+-Lsg.
Botanicus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige