Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.12.2009, 22:03   #1   Druckbare Version zeigen
Maxga  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 61
Einige Fragen zur Elektrochemie, bitte um schnelle Antwort

Guten Tag,
ich hoffe es finden sich ein paar Leute ein, die mir schnell antworten können, da ich morgen Klausur schreibe, und jetz erst gemerkt habe, dass wir eigentlich nur auf Halbwissens-Basis geredet haben, und Dinge hingenommen haben.
Hier ein paar Fragen, wäre echt dankbar für Antworten!

1. Wieso gehen Metalle nur in ihrer eigenen Metallsalzlösung als Ionen in Lösung?

2. Bei der Kupferraffination.. Wieso gehen da Kupfer und alle unedleren Metalle in Lösung? Irgendwie durch die angelegte Spannung von 0,3V, aber wie genau ist das?

3. Bei der Bildung eines Lokalelementes, meinetwegen Zink und Kupfer, wieso löst sich bei Kontakt das Zink schneller auf? Es "opfert" sich, aber das Kupfer würde doch eh nicht angegriffen werden von der Säure?
Und ob das Zink die Elektronen direkt an die Wasserstoff-Ionen abgibt, oder erst an die Oberfläche des Zinks und dann an die Ionen - wo ist da der Unterschied?

4. Wodurch kommt es zu stande, dass manche Metalle, wie Aluminium, eine Oxidschicht bilden, und andere nicht?

5. Nochmal zur Kupferraffination, wieso wird die Lösung angesäuert?

Danke schonmal!

Grüße
Maxga ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige