Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.11.2009, 21:13   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Einfach Ionengleichungen

Zitat:
Zitat von sanofilu Beitrag anzeigen
Hallo

Meine Gleichung ist ganz einfach dennoch happerts irgendwo. Wäre dankbar um eure Hilfe.

Gleichung:
{ Mg(NO_3)_2 + Ba(OH)_2 \rightarrow  }

gesucht ist nun wohl die Metathesereaktion und die Gleichung sollte nach mir folgendermassen heissen (Ladungen brauchen nicht angeglichen werden):

{ Mg(NO_3)_2 + Ba(OH)_2 \rightarrow  Mg(OH)_2 + Ba(NO_3)_2}

Die Lösung besagt jedoch, dass sich Bariumnitrat nicht ausbildet und somit auch nicht in der Netto Ionengleichung erscheint.

Frage: Wie weiss ich das? Lernt man das auswendig und bekommt ein Gefühl dafür? wäre wohl bisschen zu einfach, oder? Auch ist Barium und Magnesium in derselben Hauptgruppe.

Magnesiumhydroxid fällt aus; die Barium- und Nitrationen nehmen an der Fällungsreaktion nicht teil ("Zuschauerionen"), die Nettoreaktion ist folgende :

Mg2+ + 2 OH- --> Mg(OH)2
Zitat:
Die zweite Frage, geht ums Gleiche:

Gleichung:
Zitat:
{ ZnS + 2HCL \rightarrow H_2S + ZnCl_2 } // HCL wurde mit zwei ausgeglichen

Die Lösung allerdings besagt, dass Zn+ als Kation in der Lösung vorliegt und nicht gefällt wird.

Abermals wie kann ich das wissen? ZnCl sollte eigentlich laut Tabelle sogar im Wasser gut löslich sein.
Hier geht es darum, dass aus einem Sulfid gasförmiger Schwefelwasserstoff freigesetzt wird. Zinkchlorid ist in der Tat gut wasserlöslich und wird nicht ausfallen. Zink wird also nach der Reaktion als Zn2+ vorliegen :

ZnS + 2 H+ --> Zn2+ + H2S

lautet hier die Nettoreaktion; die Chloridionen sind "Zuschauer".

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige