Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.11.2009, 22:31   #2   Druckbare Version zeigen
cyberhaube Männlich
Mitglied
Beiträge: 356
AW: Warum wechselt der Indikator wieder seine Farbe?

Ohne Garantie würde ich es so erklären:
Der Indikator muss ja auch reagieren, das ist ja das Prinzip warum sich die Farbe ändert (vereinfacht ausgedrückt). Nun muss man betrachten, dass es zu effektiven Zusammenstößen kommen muss. Dies gelingt aber nur, wenn auch 2 "richtige" Moleküle zusammenstoßen. Je weniger also davon da sind, desto schwerer wird es zu reagieren.
Die kann man ganz gut bei einer Titration beobachten, weil je weiter der Titrationsgrad gegen 1 geht, desto länger braucht es bis sich die Farbe wieder "wegschütteln" lässt. Beim Hinzugeben vom Titrator ändert sich ja auch die Farbe an dem Punkt wo es auftritt, wenn sich die Teilchen dann verteilen geht die Farbe wieder weg, aber auch der Indikator muss dann zurück reagieren und dies wird halt schwerer umso weniger Teilchen in der Lösung sind, die die Rückreaktion fördern...

(Ich hoffe man versteht was ich meine?!)
__________________
läuft.
cyberhaube ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige