Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.11.2009, 17:22   #5   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.860
AW: "Enzyme und Gefühle"

Trotz des unscharf formulierten Themas kann der Bezug zur Chemie/Biochemie schon gut hergestellt werden.Selbst wenn man die Komplexität der Emotionsbildung und Kontrolle noch nicht vollständig geklärt hat,gibt es doch recht gesicherte Erkenntnisse über Stoffe,die in der Gefühlsbildung eine Rolle
spielen und deren Konzentration durch Enzyme reguliert werden.
http://www.sciencedirect.com/science?_ob=ArticleURL&_udi=B6T0F-4GX652V-V&_user=10&_rdoc=1&_fmt=&_orig=search&_sort=d&_docanchor=&view=c&_searchStrId=1109529317&_rerunOrigin=google&_acct=C000050221&_version=1&_urlVersion=0&_userid=10&md5=e0c62585a36ce9545beeec49ff6c27aa .
Dies als Beispiel für eine enzymatische Regulation der Konzentration körpereigener Hormone,hier die Enkephaline.
Schau mal unter Endorphinen,Enkephalinasen und allgemein unter psychotropen
Substanzen (http://www.wer-weiss-was.de/theme51/article88305.html ).

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige