Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2009, 09:42   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Zusammensetzung von Wasser

Überleg doch mal:
Wo kommt Gletscherwasser her, woraus bestehen Berge, was kann sich dann im Wasser lösen?
Wo kommt Regenwasser her, welche Inhaltstoffe enthält die Luft und wie können diese sich dann im Regen lösen?
Woher kommt Grundwasser, was enthält das Gestein, der Boden, durch den es fließt und was kann sich damit lösen?

Hinweise zum Regenwasser: sauerer Regen
Hinweise zum Grundwasser: Wasserhärte, Metallerze
Ich bezweifle, dass du da nichts finden wirst.
Wenn ich dir hier die Anwort auf dem Tablett präsentiere bringt dir das leider überhaupt nichts, weil du das dann nicht verstanden hast und die Unterschiede nicht erklären kannst.

Grade bei WIKI gefunden:
Wikipedia reference-linkRegen
Zitat:
Zusammensetzung [Bearbeiten]

Hauptbestandteil von Regen ist Wasser in flüssiger Form. Das Wasser kann eine Temperatur zwischen −40 °C (unterkühlt, aber nicht gefroren) und über 20 °C haben. Daneben kann der Regen je nach Entstehungsort weitere chemische Elemente und Verbindungen enthalten. Die Anreicherung des Regens mit zusätzlichen Stoffen reinigt die Luft, kann aber für das Regenwasser die Verunreinigung mit unerwünschten Substanzen mit sich bringen.

Die im Regen enthaltenen Stoffe können sowohl natürlichen Ursprungs als auch anthropogen, das heißt vom Menschen verursacht, sein.

Mit aufgewirbelter Gischt gelangen Na+, Cl−, Mg2+ und K+ als Seesalz-Aerosol in die Atmosphäre (sea spray). Im Regenwasser nehmen die Konzentrationen dieser Ionen landeinwärts ab. Dagegen stammen Ca2+, NH4+, HCO3− und NO3− im Niederschlag überwiegend aus dem über Landoberflächen fortgewehten Staub.[23] Aufgrund des gelösten Kohlendioxids hat unbelastetes Regenwasser einen pH-Wert von 5,6. In erster Linie natürlichen Ursprungs sind auch die im Regenwasser enthaltenen Spuren von Sauerstoff, Stickstoff, Ozon, Pollen und einigen organischen Verbindungen, z.B. Ameisensäure.

Durch den Menschen gelangen weitere Emissionen in die Atmosphäre, wie etwa Staub, Rauch und Verbrennungsabgase aus Industrie, Verkehr und Hausbrand. Sie können direkt oder in Form ihrer Umwandlungsprodukte die Zusammensetzung des Regenwassers beeinflussen.
Saurer Regen [Bearbeiten]

In den überwiegend von Menschen verursachten Emissionen kommen auch Stoffe vor, die mit Wasser eine neue Verbindung eingehen können und Regen zu einer leicht sauren Lösung machen. Schwefeloxide (SOx) bilden mit Wasser Schwefelsäure (H2SO4), Stickoxide (NOx) bilden Salpetersäure (HNO3). Bekannt ist dieses Phänomen als saurer Regen, es kann in der Regel zu etwa zwei Dritteln auf die Verunreinigung mit Schwefelsäure und zu einem Drittel auf den Gehalt an Salpetersäure zurückgeführt werden.[23] In Mitteleuropa ging die Intensität des sauren Regens seit den frühen 1980er Jahren zurück. An den Messstationen des deutschen Umweltbundesamts stieg der pH-Wert des gesammelten Regenwassers zwischen 1982 und 2007 von 4,2–4,5 wieder auf 4,7–5,0 an.[24]
Basischer Regen [Bearbeiten]

Als basischen Regen bezeichnet man Niederschlag, dessen pH-Wert höher ist als der pH-Wert, der sich in reinem Wasser durch den natürlichen Kohlendioxid-Gehalt der Atmosphäre einstellt (pH = 5,6). Basischer Regen ist örtlich begrenzt und stellt das Gegenstück zu saurem Regen dar.
So, und das kannst du auch noch lesen:
Wikipedia reference-linkGletschermilch, Wikipedia reference-linkBergwasser

Geändert von TanHil (24.11.2009 um 09:48 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige