Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.11.2009, 15:18   #5   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Kann eine Kaliumcyanid eine Nickel-II-hydroxid Verbindung auflösen

Zitat:
Zitat von Physiklaische Technik Beitrag anzeigen
Wenn mich nicht alles täuscht müßte die Komplexbildungskonstante der Kehrwert von der Komplexdissoziationskonstante sein. Also 1/22 = 0,04545.
Da täuschst Du Dich nicht, aber pKD ist nicht die Komplexdissoziationskonstante, sondern der negative dekadische Logarithmus der Komplexdissoziationskonstante:
{K_A \;=\; \frac{1}{K_D}\quad} oder {\quad \text{p}K_A \;=\; -\text{p}K_D\quad}
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige