Anzeige


Thema: Rechenhilfe
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.11.2009, 10:51   #1   Druckbare Version zeigen
Charly1981 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Rechenhilfe

Ein hallo in die netter Runde

ich habe folgende Rechenaufgaben zu machen:

1.) 10ml Ammoniaklsg. mit einem NH3-Massenteil von 25% und einer Dichte von 0,910g/ml werden mit 5g Ammoniumclorid versetzt und auf ein Gesamtvolumen von 100ml verdünnt. Berechnen sie den pH-Wert der Lsg.!

ich würde auf folgendes kommen, bin mir aber nicht ganz sicher ob das stimmt so...

VNH3= 25%/10ml=2,5ml
m=Dichte . V=0,910g/ml . 2,5ml=2,275g

mM NH3=17,03056g
mM NH4Cl=53,4912g

n=2,275g/17,03056=0,1336ml
c(NH3)=0,1336mol/2,5ml=53,44mlo/l

n=5g/53,4912g=0,0935mol
c(NH4Cl)=0,0935mol/2,5ml=37,4mol/l

pKb laut unsrem Skript=4,74
pH=14-pKb-log (53,44/37,4)=9,105

2.) da steh ich nun mal total an weis ned mal wo ich anfangen soll vor lauter info...

WIe viel ml Salzsäure (Dichte=1,16g/ml) mit einem Massenanteil von 32% müssen sie mit H2O verdünnen, um 500ml einer Salzsäure herzustellen, die nach einer 1:100 Verdünnung denselben pH-Wert hat die 0,5l einer Essigsäure-Lsg (c=0,1mol/l), die mit 36mg Natronlauge-Plätzchen versetzt wurde? (Anmerkung: die NaOH-Plätzchen sind hygroskopisch und haben einen Wassergehalt von 5%. Die Essigsäure-Lsg. hat nach Zugabe der NaOH-Plätzchen ein Gesamtvolumen von 550ml)

Bitte um Hilfe, große Standleitung da gerade...
Charly1981 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige