Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.11.2009, 17:21   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Quantitativer Nachweis ein Cu/Fe Lsg.

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Ammoniakalisch stellen. Eisen faellt als Hydroxid und Kupfer wird als Tetrammin komplexiert.

Filtrieren und Eisen mit Rhodanid, Hexacyanoferrat, Phenantrolin und andere nach Loesen des Hydroxides nachweisen.
Oder direkt den Niederschlag zu Fe2O3 glühen und auswägen.
Zitat:
Das Filtrat verkochen und Kupfer kann auch nachgewiesen werden.
Könnte man praktischerweise sofort als Tetramminkomplex photometrieren.
Oder mit Cupferron fällen und zu CuO glühen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige