Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.11.2009, 20:20   #3   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Reaktionsgleichung Salze

Zitat:
Zitat von camada Beitrag anzeigen
Salzsäure + Kaliumhydroxid-Lösung

HCl + KCoH_2 -> Cl^- + KOH_3

Das ist anscheinend die richtige Lösung, aber ich versteh überhaupt nicht, wie man darauf kommen kann! Wieso ist zb auf der rechten Seite jetzt bei Cl ein - und sonst nirgengwo?
Die Gleichung stimmt leider nicht. Die Reaktion von Salzsäure mit Kaliumhydroxid kannst Du besser so beschreiben (Dann bleibt auch das Minus am Chlorid erhalten ):
{\text{H^+_{(aq)}} \,+\, \text{Cl^-_{(aq)}} \quad+\quad \text{K^+_{(aq)}} \,+\, \text{OH^-_{(aq)}} \qquad\qquad\longrightarrow\qquad\qquad \text{K^+_{(aq)}} \,+\, \text{Cl^-_{(aq)}} \quad+\quad \text{H_2O}}
Bei dieser Reaktion handelt es sich um eine Wikipedia reference-linkNeutralisationsreaktion. Das (aq) deutet an, dass sich das ganze in einer wässrigen Lösung abspielt. Die Hydroxidionen der Kaliumhydroxid-Lösung reagieren mit den Protonen der Salzsäure-Lösung zu Wasser. Übrig bleiben Kalium- und Chlorid-Ionen, am Ende liegt also eine Kaliumchlorid-Lösung vor.
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige