Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.11.2009, 13:22   #7   Druckbare Version zeigen
bonoborepair Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Dichtungsprüfung mit farbigen Gas bzw.Nebelfluid

Hm, naja ich werd den Versuch mal mit Trockeneis anhand eines kleinen Models machen, aber die Befürchtung, dass man an der Austrittsstelle nichts sieht bzw. der Effekt zu schnell verschwindet habe ich auch.

Mit Wasser befüllen geht leider nicht, da der Schlauch dann kaputt gehen würde. Habe bisher immer nur eine Teil mit Wasser befüllt und dann den Schlauch aufgepumpt. Durch den Innendruck, kann man dann teilweise auch sehen, wo das Wasser austritt. Mann muss den Schlauch aber immer wieder drehen und schauen, dass man jede Stelle erwischt hat. Das ist zu aufwendig und kostet zu viel Zeit.

Alternativ hatte ich auch schon die Idee, einen großen geschlossenen Wassertank zu benutzen. Der Schlauch wir dann eingezogen und aufgepumpt.

Durch denn Aussendruck des Wassers sollte man dann auch deutlich sehen, wo Luft austritt.Hier würde sich eine transparente Kunststoffröhre eignen. Problem ist nur, solange der Schlauch im geschlossenen Tank ist, kann ich die Stelle nicht makieren. Fazit ist, das ich diese dann, nachdem der Schlauch aus dem Tank entfernt wird, wahrscheinlich nicht mehr so leicht finde. Ausserdem ist so einen Aparatur relativ aufwendig zu konstruieren und nimmt viel Platz weg.
bonoborepair ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige