Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.11.2009, 19:43   #7   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Stöchiometrie!

Nochmals kurz:
Ein mol ist eine Anzahl Teilchen (z.B. Atome). Da die Anzahl immer gleich ist, die Atome aber ein unterschiedliches Gewicht haben, ist die Atom- bzw. Molmasse immer unterschiedlich.

Auf das Beispiel bezogen: Ein mol Traubenzucker der Zusammensetzung C6H12O6 besteht aus der genannten Anzahl Teilchen, die jeweils ein Gewicht haben, dass sich durch Aufaddieren der Atomgewichte ergibt. Das sind dann 180g/mol. Wenn nur 5g vorhanden sind, sind auch auch nur 5/180 mol = 0,0278mol.

Aus der Reaktionsgleichung geht hervor, dass Traubenzucker mit 12 CuO reagiert. Man benötigt also 12x soviele CuO Teilchen.

Wenn 0,0278mol Traubenzucker (was ja eine Teilchenanzahl ist) vorgegeben sind, benötigt man 12x 0,0278mol CuO = 0,33mol für die Reaktion. Im Prinzip steht das im Eröffnungsbeitrag, nur wird hier eben anteilig gearbeit.

Die Molmasse von CuO ist 63,5 + 16 = 79,5g/mol. Wenn man nur 1/3mol benötigt also 26,235g CuO.

Soweit Teil 1 verständlich?

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige