Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.11.2009, 21:55   #3   Druckbare Version zeigen
Oliver S  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 79
AW: Landoltsche Zeitreaktion: Wozu dienen Salicylsäure und Ethanol?

Hallo,

ich denke mal, dass man EtOH einfach braucht um die Salicylsäure zu lösen.

Hier mal etwas von der Seite von Prof. Blume (klappt hervorragend):

Versuch: Landoltsche Zeitreaktion
Geräte
4 Bechergläser (250 ml), 4 Bechergläser (100 ml), Messzylinder (100 ml), Pipetten entsprechend der unten angefügten Tabelle, Glasstäbe zum Umrühren.
Chemikalien
Statt einer Chemikalienliste beschreiben wir das Herstellen der drei benötigten Lösungen:
Lösung I:
4,25 g Kaliumiodat (KIO3) in destilliertem Wasser lösen und auf 1 l auffüllen.
Lösung II:
0,58 g Na2SO3
0,5 g Salicylsäure
5,0 ml Ethanol
2,0 g konzentrierte Schwefelsäure
in destilliertes Wasser geben und auf 1 l auffüllen.
Lösung III:
2 g lösliche Stärke in 100 ml destilliertem Wasser lösen, bis zum Lösen erhitzen und nach dem Abkühlen ggf. filtrieren.

Durchführung
Man legt in den 4 Bechergläsern jeweils 50 ml der Lösung II und 5 ml der Lösung III vor.
In weiteren 4 Bechergläsern verdünnt man entsprechend der folgenden Tabelle Lösung I mit destilliertem Wasser.
Diese Verdünnungen von Lösung I gießt man zu den 4 Bechergläsern mit Lösung II und III hinzu, vermischt gut und stoppt die Zeit vom Zugeben bis zum spontanen Farbumschlag nach Blau.


Schöne Grüße

Oliver
Oliver S ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige