Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.11.2009, 04:10   #2   Druckbare Version zeigen
Lena R. weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Hilfe beim Protokoll

Chemie Protkoll 1 Tag, Versuch 3,1 ,,Aggregatzustandsänderung´´

Versuchbezeichnung:

Erhitzung von Schmelzwasser (Eis).

Chemiekalien:

Eis
-kein Gefahrensymbol
-keine R- und S-Sätze
-Entsorgung durch den Abfluss

Eigene Beobachtungen:


X-Achse= ZEIT in min.
Y-Achse=Temperatur in Celsius

Auswertung:

Die Siedetemperatur bei dem Versuch liegt bei 99 C°. Der Verlauf des Grapfens beginnt bei einer konstanten Temperatur von 3 C°. Die Siedepunktskurve zeigt die Veränderung von dem flüssigen Aggregatzustand in den gasförmigen bei Wasser.
Auffällig ist, das die Temperaturen bei den Aggregatverändeurngen eine Zeit lang konstant bleiben.
Die Literaturangabe gibt einen Siedepunkt von 100C° an. Diese Temperaturangabe bezieht sich auf normale Luftdruckverhältnisse in Meereshöhe. Es gilt, dass mit zunehmender Höhe der Luftdruck abnimmt und die Siedebläßchen des Wassers können sich leichter bilden und aufsteigen.
Lena R. ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige