Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.10.2009, 20:58   #4   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Zinksulfat + Natriumhydroxid

Die Reaktion erfolgt ja in zwei Stufen. Zunächst wird Zn(OH)2 gebildet, wobei die Natrium- und Sulfationen in der Lösung bleiben. Dann löst sich das Zn-hydroxid im Überschuß der OH- Ionen zum "Zinkation" und bleibt, wie alle anderen Ionen auch in der Lösung.Ob Du das in zwei Stufen formulierst, oder in einer Gesamtgleichung ist reine Geschmacksache (bzw "wie es erwünscht wird")
Unter M versteht man allgenmein die Molmasse eines Stoffes. Die Zahl wird gebildet aus der Summe der an der Formel beteiligten Atommassenzahlen.
Wenn man jetzt de Masse eines Moleküls (oder Atoms) meint, erhält die Zahl die Einheit u (atomare Masseneinheit)
Wenn es ums chemische Rechnen geht, erhält diese Zahl die Einheit g/mol , denn dann ist damit die Masse der chemischen Stoffmengeneinheit des Stoffes 1 mol gemeint. Dabei sind 1 mol = 6,023*1023 Teilchen.
Manchmal wird M auch als Abkürzung für die Konzentration einer Lösung benutzt.Eine 1M-Lösung enthält dann 1 mol der betreffenden Substanz in einem Liter Lösung. Besser ist es aber, wenn man die Konzentration direkt als 1 mol/l kennzeichnet
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige