Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.10.2009, 19:46   #5   Druckbare Version zeigen
Liberty  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: versch. chemische Verbindungen

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Metalle kann man sich so vorstellen: Die Atomkerne befinden sich in eine Art (Elektronengas). Dort sind sie verschiebbar bei Krafteinwirkung. Bei Legierungen sind halt die Atome verschiedener Metalle im Gitter.

http://www.google.de/search?q=Metallbindung&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rlz=1R1GGGL_de___DE345&client=firefox-a

http://de.wikipedia.org/wiki/Legierung
Ok...
Dieser Aufbau ist wahrscheinlich auch der Grund für die Tatsache, dass keine "normalen" chemischen Bindungen eingegangen werden, oder?
Also dass die Metalle keine chemischen Bindungen eingehen, liegt daran, dass die Elektronen keine wirklichen Bindungen eingehen können, da sie sich in Metallen an keinem "festen Platz" befinden (wo sie als Bindungselektronen fungieren könnten), sondern frei beweglich als Elektronengas vorliegen?

Und bei Edelgasen ist der Grund mit Sicherheit die Tatsache, dass diese schon den stabilen, energiearmen "Edelgaskonfigurations"-Zustand der Elektronen haben? Und da das Bestreben diesen zu erreichen Reaktionsursache ist, somit die Reaktionsursache nicht gegeben ist?
Liberty ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige