Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.10.2009, 11:01   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Gasdruckberechnung

Nein - p1 und T1 sind der Druck und die Temperatur in einem beliebigen Anfangszustand des Gases, hier z.B. p1=12 bar und T1=300,15 K. p2 und T2 sind dann der Druck und die Temperatur in dem neuen Zustand, also p2 unbekannt (die Gleichung muss also nach p2 umgestellt werden) und T2 ist die neue Temperatur, 373.15 K. Das Volumen kannst du übrigens aus der GLeichung streichen, weil es ja konstant bleibt, d.h. V1=V2. Damit erhälst du dann das Gesetz von Amontons, p1/T1=p2/T2.


lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige