Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.10.2009, 18:10   #1   Druckbare Version zeigen
GKCHEMIE weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 6
Übungen zu Massenwirkungsgesetz

Hay
Ich schreibe übermorgen eine Chemieklausur und hoffe mir kann jemand helfen in Sachen MWG. Wir haben eine Aufgabe bekommen und ich kann sie einfach nicht lösen.
Hier mal die Aufgabe:
Für die Reaktion H2+CO2 doppelpfeil H2O+CO ermittelt man bei 750°C die Gleichgewichtskonstante Kc=0,771. Wie groß sind die Gleichgewichtskonzentrationen aller vier Stoffe, wenn man die Reaktion mit 1mol/l H2 und 1mol/l CO2 startet?
Stellen sie das MWG für die Reaktion auf und beachten sie folgendes: im Gleichgewicht haben sich xmol H2O und xmol CO gebildet. Entsprechend hat auch die Anfangskonzentration von H2 und CO2 jeweils um xmol abgenommen. (Hilfe: Es entsteht eine quadratische Gleichung, die man mit der p-q-Formel
lösen kann; eine der beiden Lösungen ist chemisch sinnlos.)
Die Lösungen der Aufgabe sind schon vorgegeben:
c(H2O)=c(CO)=0,468mol/l und c(H2)=c(CO2)=0,532mol/l
Das MWG habe ich schonmal soweit aufgestellt:x*x/(1-x)*(1-x)=0,771
Mein Problem ist die quadratische Gleichung und warum eine der beiden Lösungen sinnlos ist.
Ich hoffe mir kann jemand helfen, da ich einfach nicht auf die Lösung komme.
Vielen Dank schon mal im Vorraus
GKCHEMIE ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige