Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.10.2009, 08:58   #4   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: auss experimentellen werten formel bestimmen

Was kann man denn aus der Aufgabenstellung herauslesen?

"gesättigte Monocarbonsäure" => eine Carbonsäure, welche keine Doppelbindungen besitzt, die evt. auch noch reagiern könnten.

Dann ist ja zur NaOH einiges vorgegeben.
11,8ml und 0,1 mol/l => dies sind somit 1,18 mmol

Jetzt wäre eine Reaktionsgleichung ganz nett.
Carbonsäurerest-H + NaOH => Carbonsäurerest-Na + H2O

Anhand dieser Reaktionsgleichung erkennt man, die Umsetzung erfolgt 1:1
=> mit 1,18 mmol NaOH kann die gleiche Menge Carbonsäure neutralisiert werden.
mit n=m/M kann man somit die molare Masse der Carbonsäure bestimmen.
n=0,236g/1,18 mmol = 200g/mol
Wie ist jetzt eine solche Carbonsäure aufgebaut?

CH3-(CH2)n-COOH

Molare Massen für O=15 für H=1 und für C=12 werden verwendet.
COOH hat somit 43 g/mol
CH3 hat somit 15 g/mol
CH2 hat somit 14 g/mol

In unserer Carbonsäure ist ein COOH und ein CH3 enthalten => 200 g/mol - 43 g/mol - 15 g/mol = 142 g/mol

die 142 g/mol sind somit n CH2 Gruppen => n=10
Somit ergibt sich CH3-(CH2)10-COOH
Das ist die Dodecansäure oder auch Laurinsäure genannt.
Ein kurzer Blick in Wikipedia auf den Schmelzpunkt: 44°C
Das kommt von den Dimensionen hin.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige