Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.10.2009, 13:18   #1   Druckbare Version zeigen
Blubb123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
Reaktionsenthalpie

Hallo!
Und zwar habe ich die folgende Aufgabe zu lösen:
In einem fest verschlossenen Reaktionskolben wird 10g Eisenspäne in Salzsäure gelöst. Als Reaktionsprodukt erhält man gelöstes Eisenchlorid und gasförmigen Wasserstoff. Wie groß ist die entstehende Reaktionswärme?

Also ich habe zuerst die Reaktionsgleichung aufgestellt:
Fe(s) + 2HCl(aq) -> FeCl2 + H2

Ich weiß dass in einem geschlossenem System, die Reaktion bei konstantem Volumen und bei nicht konstantem Druck abläuft.
Wie haben in der Schule diese Art von Wärmebagabe als U bezeichnet und U=H +W
Wobei H die Reaktionsenthalpie bei konstantem Druck ist und W die Arbeit gegen den äußeren Druck ist.
Ich weiß wie ich in dem Fall H berechne, aber wie berechne ich den W, um dann auf das Endergebnis zu kommen?
Blubb123 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige