Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2009, 22:07   #3   Druckbare Version zeigen
Biogas  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Freisetzung von Schwefelwasserstoff aus sulfidischen Lösungen

Danke, ich kann also bei hohen Sulfidkonzentrationen bei schneller pH-Verschiebung von sehr großen H2S-Gasmengen ausgehen, da sämtliches gelöstes Sulfid als H2S in die Gasphase übergehen kann.

Noch eine andere Frage. Der Schwefelwasserstoff in den Substraten stammt ja hauptsächlich von Sulfatreduzenten(der Anteil aus den Proteinen ist vermutlich vernachlässigbar); können diese ungehemmt H2S bzw. Sulfid produzieren oder wirkt es ab bestimmten Konzentrationen als Inhibitor.
Ich würde einfach gern abschätzen wieviel Sulfid bzw. H2S in einem Substrat, welches nicht chemisch behandelt wurde(z.B. Schlachtabfälle) auftreten kann.
Biogas ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige